Walk of
Wel(l)fare
Auf­ga­be

I

Zuhö­ren oder Lesen

Anlei­tung Acht­sam­keit

  • Suche dir einen Platz aus, an dem du dich wohl­fühlst.
  • Wenn du die Übung ohne Anleitung/selbstständig durch­führst, kannst du dir ger­ne einen Timer auf 2–3 Minu­ten stel­len.
  • Stel­le dich auf­recht und ent­spannt hin und atme 2–3 mal tief ein. Ach­te dar­auf, dass dein Rücken gera­de und dei­ne Knie leicht gebeugt sind.
  • Kom­me mit dei­nen Gedan­ken ganz zu dir. Lass die Gedan­ken an ges­tern und mor­gen zie­hen und sei in die­sem Moment freund­lich und sanft zu dir selbst.
  • Wenn du dich wohl­fühlst, kannst du die Augen schlie­ßen.

Body-Scan

    Kom­me mit dei­nen Gedan­ken ganz zu dir. Lass die Gedan­ken an ges­tern und mor­gen ver­schwin­den und sei freund­lich zu dir selbst in die­sem Moment.

    Fan­ge an, dei­nen Kör­per von der Stirn über die Nase, von den Schul­tern bis zu den Fin­ger­spit­zen, von dei­nem Hals bis zur Hüf­te und von der Hüf­te über die Knie bis zu den Zehen, zu spü­ren.

    Dabei len­ke dei­ne Auf­merk­sam­keit bewusst auf das jewei­li­ge Kör­per­teil.

    Nimm ein­fach nur wahr, ohne etwas ver­än­dern zu wol­len. Sei sanft und wert­frei.

    Wenn du Span­nun­gen oder Schmer­zen fühlst, dann nimm auch die­se wahr und akzep­tie­re was da ist.

    Stel­le dich am Ende noch ein­mal auf­recht und ent­spannt hin und atme 2–3 Mal tief ein und aus.

    Walk of Wel­fa­re Umfra­ge

    [wpforms id=“207853”]